Außenstelle Tübingen

 

Tag der Deutschen Einheit 3. Oktober 2021

Seit über 30 Jahren sind Ost- und Westdeutschland wieder vereint: Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die frühere DDR der Bundesrepublik beitrat. Damit war die Teilung Deutschlands nach 45 Jahren überwunden. Eine ganze Generation ist seitdem aufgewachsen, die keine eigene Erinnerungen mehr an das geteilte Deutschland hat.

Dennoch gibt es weiterhin Unterschiede in politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen: In den neuen Bundesländern sind weniger Menschen mit dem politischen System der Bundesrepublik zufrieden – und ihr Anteil wächst. Noch immer ist die Arbeitslosigkeit im Osten höher, doch viele junge Menschen, die vor einigen Jahren Arbeit in den alten Bundesländern gesucht haben, kehren zurück. Und berufstätige Mütter sind in den neuen Bundesländern häufiger. Hier sind es die alten Bundesländer, die beim Ausbau der Kinderbetreuung langsam, aber stetig aufholen.

[Weiterlesen]

Nach oben

Nach oben